Menu Home

2.4.4 Legierungsbildende Anodenmaterialien (Si und SnO)

Um die Einlagerung von Lithiumatomen in der Anode zu steigern möchte man gerne Silizium (Si) bzw. Zinnoxid (SnO) als Material einsetzen. Silizium kann erheblich mehr Lithiumatome einlagern als Graphit. Geleiches gilt für SnO, allerdings dehnen sich diese Materialen bei der Einlagerung um bis zu 300 % aus, so dass diese mechanische Beanspruchung der Gitterstruktur das Material stark altern lässt (zerstörung der Morphologie). Ohne weitere ausgedehnte Forschung ist die Zyklisierungsfähigkeit begrenzt und ein kommerzieller Einsatz dieser Materialien fern.