Menu Home

2.3.5 Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4)

Das neuere und sichere Material für die Kathoden. Lithium-Eisenphosphat-Kathoden oder kurz nur „Eisenphosphat“ genannt und LFP abgekürzt, weisen eine hohe Stabilität auf. Allerdings ist die Systemspannung niedriger und die Energiedichte in etwa nur 2/3 so groß wie die von „Manganspinell“. Natürlich ist es als Material deutlich preisgünstiger als Kathoden mit Kobalt und Nickel.

Abb.: Sterndiagramm für LiFePO4, Quelle: Boston Consulting Group

Zusammengefasst:

  • Relativ niedriges Potential gegenüber Li/Li+
  • Niedrige Energiedichte
  • Gute thermische Stabilität
  • Bis zu 160 mAh/g
  • 3,2 V Nennspannung pro Zelle (mit Graphitanode)